AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen Partyservice

1. Wir liefern und vermieten ausschließlich auf der Grundlage unserer allgemeinen Geschäftsbedingungen; abweichende Bedingungen unserer Kunden sind uns gegenüber nur wirksam, wenn sie im Einzelfall schriftlich mit uns vereinbart worden sind.

2. Kommt es abweichend zu dem vereinbarten Leistungsumfang zu einem geringeren als dem vereinbarten Bedarf z.B. durch geringere Teilnehmerzahl oder witterungsbedingte Umstände, so begründet dies keinen Anspruch auf Minderung des vereinbarten Auftragsvolumens. Eine Verringerung der Teilnehmerzahl muss uns bis spätestens 5 Tage vor der Veranstaltung mitgeteilt werden.

3. Der Auftraggeber ist jederzeit berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten. In diesem Fall haftet der Auftraggeber bei einem Rücktritt 14 bis 5 Tage vor der Veranstaltung mit 40% der Bruttoauftragssumme, bei weniger als 5 Tage in Höhe von 65% der Bruttoauftragssumme, bei weniger als 2 Tagen mit 85% und am Veranstaltungstag in Höhe von 100% der Bruttoauftragssumme.

4. Unsere Rechnung wird bei Lieferung zugestellt und ist zahlbar sofort bzw. innerhalb 3 Tagen nach Erhalt in bar oder per Überweisung, soweit keine anderen Vereinbarungen schriftlich getroffen wurden.

5. Wir sind stets bemüht, vereinbarte Termine einzuhalten. Gelingt uns dies im Einzelfall nicht, so gesteht uns der Kunde eine Toleranz von bis zu 45 Minuten zu.

6. Wir behalten uns vor, Teile der Bestellung, die saisonalen Schwankungen unterliegen, wie Obst und Gemüse , durch gleichwertige Ware ohne Preisänderung und Ankündigung auszutauschen.

7. Die Lieferung von Speisen erfolgt in oder auf Leihwaren, wie Warmhaltegeräten, Platten und Schüsseln. Diese werden je nach Vereinbarung von uns wieder abgeholt oder der Kunde gibt sie bei uns am darauffolgenden Werktag in der Metzgerei ab .Bei Abholung durch uns hält der Kunde die Leihwaren zum vereinbarten Termin bereit. Leihware, die mit Speisen in Kontakt kamen, sind aufgrund hygienischer Bestimmungen, gereinigt zurückzugeben. Sollten die Leihwaren wider erwarten nicht gereinigt sein, berechnen wir eine Pauschale von 5 € je Warmhaltegerät, 2 € je Platte und Schüssel.

8. Eine Haftung der Metzgerei Meinecke im Rahmen der vereinbarten Leistungen, ist begrenzt auf den Warenwert. Nach Übergabe der bestellten Waren und Leihwaren an den Kunden, geht die Haftung für Beschädigung und Bruch auf den Kunden über. Der Kunde trägt von Übergabe bis zur Rückgabe die Verantwortung für unsere Leihware. Die Rücknahme erfolgt zunächst unter Vorbehalt. Exakte Bruch- bzw. Fehlmengen können erst nach erfolgtem Reinigungsprozess ermittelt werden. Fehlmengen und Bruch werden zum Tagespreis berechnet.

AGB - Download